top of page
MM paysage et cavalier  2.jpg
Unser Engagement für einen verantwortungsbewussten, ethischen und nachhaltigen Tourismus.
Seit vielen Jahren ist Wind of Mongolia auf der Suche nach Innovationen und Verbesserungen für seine Reisen, die den Kriterien eines Tourismus entsprechen, der die Nomadenvölker und die Umwelt respektiert.
WhatsApp Image 2024-06-01 à 10.12.07_95a38126.jpg

Die Mongolei, das Land der nomadischen Viehzüchter

Die Mongolei ist das Land der großen Weiten, in dem sich die nomadischen Viehzüchter bewegen, die sowohl die Hüter dieser außergewöhnlichen Welt als auch eine der Säulen der Wirtschaft des Landes sind.

Dieses Ökosystem ist jedoch nach wie vor fragil und es ist für uns unerlässlich, die Lebensweise der Viehzüchterfamilien, die Teil der nomadischen Traditionen der Mongolei sind, zu fördern und zu bewahren.

Aus diesen Gründen halten wir es für wesentlich, ihr Nomadenleben zu privilegieren und zu schützen, während wir ihnen gleichzeitig Zugang zu etwas mehr Komfort und Anerkennung gewähren. Der Tourismus spielt in dieser Politik eine wichtige Rolle, indem er die Nomadenfamilien auf vernünftige Weise in die Tourismuswirtschaft einbindet.

Noch vor einigen Jahrzehnten war mehr als die Hälfte der Bevölkerung Nomaden und bewohnte den Raum der Steppen und Berge, doch in jüngster Zeit ist eine Landflucht zu beobachten, die unbedingt gestoppt werden muss, wenn die Seele des Landes und seiner Nomaden erhalten bleiben soll.

Die Tourismusindustrie in der Mongolei wirbt mit der Entdeckung der Steppe und der Nomadenkultur, doch paradoxerweise werden die Viehzüchterfamilien oftmals vernachlässigt und profitieren nicht wirklich von den Gewinnen dieser Industrie.

Unser Ziel ist es daher, die Nomadenkultur zu bewahren und die Ansiedlung junger Viehzüchterfamilien zu fördern, indem wir ihnen durch einen vernünftigen Tourismus und unter Berücksichtigung der nachhaltigen Entwicklung ein zusätzliches Einkommen ermöglichen, damit sie sich einen besseren Komfort für ihren Alltag leisten können.

Aus diesem Grund haben wir bei Wind of Mongolia beschlossen, unsere Touren auf traditionelle Familien auszurichten und die Aufenthalte entsprechend ihrer saisonalen Aktivitäten zu organisieren. Die nomadischen Viehzüchterfamilien sind der Dreh- und Angelpunkt vieler unserer Reisen. Wir treffen sie zu jeder Jahreszeit in ihren Sommer-, Herbst-, Winter- oder Frühlingslagern und achten darauf, dass ihr Lebensrhythmus so gut wie möglich erhalten bleibt.

Mongolian-nomads-tranporting-yurt-by-yak-950x400px.jpg

Unterbringung bei Nomadenfamilien, um eine bessere finanzielle Verteilung zu ermöglichen.

Da wir uns bewusst sind, dass der durch den Tourismus erwirtschaftete Geldsegen nicht ausschließlich einigen Agenturen in der Hauptstadt vorbehalten sein sollte, sondern breit über das ganze Land verteilt werden muss, bemühen wir uns, Routen abseits der üblichen Routen zu schaffen, die nicht nur eine Verteilung der Gewinne ermöglichen, sondern auch die Überfüllung bestimmter Gebiete des Landes begrenzen, die viel zu touristisch geworden sind.

Das Verlassen der ausgetretenen Pfade bedeutet auch, die Beteiligung der Familien im Bereich der Unterbringung und der Dienstleistungen von Reiseleitern oder Pferdeverleih zu dynamisieren.

Verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Engagement bei den Familien, eine wirtschaftliche und kulturelle Herausforderung.

Unser oberstes Ziel ist es, die Lebensweise der Familien, mit denen wir zusammenarbeiten, sowie ihre Tätigkeit als nomadische Viehzüchter zu bewahren, und zwar unter Wahrung ihrer Traditionen.

Deshalb kontrollieren wir gewissenhaft die Häufigkeit der Besuche und die Anzahl der Reisenden, die sich bei den Familien aufhalten. Denn es ist wichtig, dass wir den Familien ein zusätzliches Einkommen bieten können und nicht ein vollwertiges Einkommen, das mittelfristig einen Verlust der kulturellen Identität zur Folge hätte und sie zu "Touristennomaden" machen würde.

Zusätzlich zu den Reiserouten, bei denen die Reisenden nur eine Nacht bei der Familie verbringen, haben wir mehrere Aufenthalte mit vollständiger Immersion geschaffen, die hauptsächlich außerhalb der Saison stattfinden. Diese Aufenthalte ermöglichen eine stärkere Einbindung der Familien in die Tourismusindustrie, ohne ihre Sommeraktivitäten zu behindern, und bringen ihre traditionelle Lebensweise und die Nomadenkultur zur Geltung.

Wir beraten sie mit Respekt vor ihrer Kultur und bringen Vorschläge ein, die ihrem Leben angepasst sind, wie z. B. weniger fettiges Essen mit etwas Gemüse anzubieten, um westliche Gaumen zu verführen und zu erfreuen.

In diesem Sinne und um die mongolische Küche und Gastronomie, die nicht über einen ausgezeichneten Ruf verfügt, aufzuwerten, haben wir eine traditionsbewusste "Gastronomie"-Route zusammengestellt.

Jeden Tag ein neues Gericht, das die Reisenden mit der Familie zubereiten lernen, jeden Tag die Enthüllung der Geschichte der Familie.

Unsere Ethik besteht darin, mit den Nomadenfamilien eine privilegierte Beziehung zu haben.

Wir möchten die Familien für den Empfang unserer Reisenden sensibilisieren und mit ihnen über die allgemeine Organisation der Übernachtungen sprechen, ohne ihre Lebensweise zu ändern.

WhatsApp Image 2024-06-01 à 10.12.06_78f09d11.jpg

Entdecken Sie die kulturellen Ereignisse

Um die Kultur des Landes im Allgemeinen aufzuwerten, bieten wir zahlreiche Touren an, die sich auf die verschiedenen traditionellen Festivals konzentrieren, die im Laufe des Jahres stattfinden, wie das Festival der 10 000 Pferde (in Khenti), der 1000 Kamele (in der Gobi), das Eisfestival in den Provinzen Khovd und Khuvsgul, das Rentierfestival, aber auch die verschiedenen Adlerfestivals im Altai und viele andere, die alle mit verschiedenen ethnischen Gruppen verbunden sind...

Durch die Förderung dieser Festivals wird nicht nur die Kultur dieser Ethnien und des Landes hervorgehoben, sondern auch die lokale Wirtschaft unterstützt, da das Kunsthandwerk aufgewertet wird.

Die Begrenzung des CO2-Fußabdrucks ist eine globale Herausforderung und ein Anliegen von Wind of Mongolia.

Um den CO2-Fußabdruck zu begrenzen, haben wir beschlossen, die Anzahl der Tageskilometer auf einem Großteil unserer Reisen zu reduzieren, und haben außerdem Routen entwickelt, die um die von Bussen und Minibussen bedienten Achsen herum verlaufen. Auf diese Weise schränken wir die Nutzung von Privatfahrzeugen zugunsten der öffentlichen Verkehrsmittel erheblich ein und bieten Ihnen gleichzeitig ein echtes Eintauchen in die Steppe.

Das öffentliche Verkehrsnetz ist in der gesamten Mongolei nicht sehr gut ausgebaut, sodass wir für Teile unserer Reise auf lokale Fahrer zurückgreifen. Auf diese Weise beteiligen wir uns an der Verteilung der mit dem Tourismus verbundenen Einnahmen außerhalb der Hauptstadt Ulan Bator und fördern diese.

 

Der Umgang mit Plastikmüll

Im gleichen Sinne und um die Plastikverschmutzung zu begrenzen, reduzieren wir den Gebrauch von einzelnen Mineralwasserflaschen und bevorzugen 5-Liter-Ballons anstelle der kleinen 0,3- und 1-Liter-Flaschen. Ebenso bieten wir bei Trekking-Touren zu Fuß oder zu Pferd jedem Teilnehmer Aluminiumflaschen an, die er jeden Morgen nach dem Abkochen des Wassers wieder auffüllt, und natürlich stellen wir Wasserfilter zur Verfügung, die den ganzen Tag über benutzt werden können. 

Unsere nachhaltige Entwicklungspolitik:

Wind of Mongolia - Sustainability Policy.pdf

sustainable development report 2004-2024.pdf

bottom of page